SEO-Trends 2015: So landet Ihre Website weit vorne

Der Kampf um die vorderen Plätze beim Google-Ranking ist härter als je zuvor. Gewinnen Sie ihn, indem Sie den angesagten SEO-Trends folgen.

 

Wer bei der Programmierung und Gestaltung seiner Website wenig Wert auf wichtige Faktoren wie das Responsive Webdesign oder Social Signals legt, wird dafür von Google sofort abgestraft. Umso wichtiger ist es in der heutigen Zeit, stets flexibel zu sein – ein gutes Gespür für aktuelle Trends zu haben und die eigene Internetpräsenz regelmäßig an die neusten Entwicklungen anzupassen.

Doch durch welche Trends wird die Suchmaschinenoptimierung (SEO) derzeit am stärksten beeinflusst? Als Ihr Ansprechpartner für Werbung in Bocholt und Umgebung haben wir die passenden Antworten parat.

 

Content is king

Gegründet im Jahr 1998 ist Google im Eiltempo zum Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen herangewachsen. Gab das Unternehmen früher jedoch nur normale Textergebnisse aus und verwies damit zu einem der Suchanfrage entsprechenden Info- oder Buchungsportal, so bietet es mittlerweile Direktlösungen an. Wer z.B. nach „Wetter Bocholt“ sucht, erhält in der so genannten „Google OneBox“ sofort eine konkretes Ergebnis mit aktueller Temperatur oder Niederschlagsmenge.

Google hat bereits seit langem die Monopolstellung eingenommen, was wiederum die Notwendigkeit unterstreicht, Internetseiten Google-konform zu optimieren. Hierfür ist professionelle Recherche und perfekt aufbereiteter Content von ganz besonderer Wichtigkeit. Überprüfen Sie regelmäßig, mit welchen Keywords topplatzierte Websites Ihrer Branche die Besucher anlocken und reagieren Sie darauf: Liefern Sie einen Inhalt, den sonst keiner zu bieten hat.

 

Mobilfreundlichkeit & professionelles Design

In Bezug auf SEO sollte es schon seit längerem jedem bekannt sein, dass das Responsive Webdesign als zentraler Schlüssel zum Erfolg fungiert. Erst vor wenigen Wochen jedoch hat Google angekündigt, dass die Suchmaschine ab sofort Websites für mobile Endgeräte bevorzugt behandeln wird. Nun gilt es also auch die Texte für Smartphones gut lesbar zu machen – sodass weder auf die Zoom-Funktion noch auf ein seitliches Scrollen zurückgegriffen werden muss. Ebenso sollten Verlinkungen einfach klickbar sein und nach Möglichkeit nicht zu eng beieinander liegen (vgl. News "Mobilfreundlich statt unübersichtlich: So sorgen Sie dafür, dass Ihre Website schneller gefunden wird").

Wichtig wie eine benutzerfreundliche Textgestaltung ist natürlich auch das Design generell. Vermittelt dieses einen professionellen Eindruck, so ist es gleichzeitig ein Indiz für Kompetenz und erhöht die Verweildauer der Besucher. Natürlich können dazu auch Mehrwert-Faktoren wie E-Learning, How To Do´s oder – der neuste Trend von YouTube – 360-Grad-Videos beitragen. Denn nicht nur der Text, sondern auch themenrelevante Pics und Clips sind von großer Bedeutung für das Ranking.

 

Conversational Search & Social Signals

Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat auch das Algorithmus-Update Hummingbird. Damit ist gemeint, dass Google nicht mehr einzelne Wörter unabhängig voneinander interpretiert, sondern anhand personalisierter und allgemeiner Nutzerdaten die Intention von ganzen Sätzen. Dies ist eine Folge der immer stärker genutzten Sprachsuche (Conversational Search), bei der ein Benutzer per Google Now nahezu wie mit einem echten Menschen kommunizieren kann. Folglich werden nun die Webseiten besser gerankt, die der Bedeutung einer Anfrage am stärksten entsprechen. Verwenden Sie auf Ihrer Seite also möglichst viele dialog-orientierte Keywordphrasen und kreieren Sie einen Content, der auf komplette Fragestellungen konkrete Antworten liefert.

Eine ständige Interaktion sowie direktes Feedback sind derzeit ebenfalls voll im Trend. Verbessern Sie das Ranking Ihrer Seite durch den natürlichen Austausch über Online-Foren. Achten Sie ebenso darauf, dass Besucher Ihre Texte jederzeit bewerten und weiterleiten können – beispielsweise in Form einer Social Bar. Entwickeln Sie eine Sammelleidenschaft für „Gefällt mir“-Buttons. Die Anzahl der so genannten Social Signals ist nämlich ein weiteres wichtiges Kriterium dafür, mit welcher Suchmaschinen-Platzierung Sie sich zufrieden geben müssen.

Ihr Ansprechpartner für professionelle Werbung in Bocholt & Umgebung

Die Werbeagentur Paus Design & Medien in Bocholt hilft Ihnen dabei, dass Sie mit Ihrer Website stets up to date bleiben und den Anschluss an aktuelle Trends nicht verlieren. Wir fungieren nicht nur als Ihr Ansprechpartner für professionelle Werbung in Bocholt und Umgebung. Auch entwickeln wir für Sie ein modernes Webdesign, machen Ihre Seite für Suchmaschinen langfristig attraktiv und passen diese bei Bedarf an eine mobile Nutzung an.

 

Weitere Infos zu unserem Leistungsportfolio im Bereich Webdesign finden Sie hier.

 

Werbung in Bocholt und für Bocholt sowie Umgebung

 

Verwendete Quellen:

http://www.internetworld.de/onlinemarketing/seo/seo-trends-jahr-2015-887972.html?page=1_big-data-es-fehlt-der-ganzheitliche-blick-bei-seo

http://www.webneo.de/blog/die-seo-trends-2015/

http://www.seotorik.de/2013/05/gut-ranking-braucht-verweile/seo-headline

http://www.seonative.de/blog/2014/12/30/seo-2015-die-google-sprachsuche/

http://www.netz24.biz/2014/11/das-sind-die-10-wichtigsten-seo-trends-2015/

http://www.pcwelt.de/news/Studie_verraet_Nutzer-Gewohnheiten_bei_der_Sprachsuche-Google-8946688.html

https://www.webdesigner4seo.com/google-hummingbird-update/

http://www.ranking-check.de/blog/google-hummingbird-update-was-bedeutet-das-fuer-die-suchmaschinenoptimierung/

Zurück

SEO-Trends 2015: So landet Ihre Website weit vorne - Bocholt, Borken, Bottrop, Emmerich, Hamminkeln, Isselburg, Kleve, Rees, Rhede, Wesel, Xanten & Umgebung - Dezember 2021