Personalfindung 2.0: Welche Möglichkeiten bieten Jobbörsen?

Setzt ein Unternehmen auf Jobbörsen wie Xing oder Monster.de, so ist es gegenüber der klassischen Jobsuche klar im Vorteil. Wir verraten Ihnen wieso!

 

In Zeiten der Digitalisierung bekommen Stellenanzeigen in der klassischen Tageszeitung immer weniger Beachtung. Stattdessen werden Online-Plattformen wie Xing, Monster.de oder auch Facebook immer häufiger genutzt. Doch warum sind sie als Recruiting-Instrument so gut geeignet?

 

Erfahren Sie in unserem Website-Check, warum sich eine Nutzung von digitalen Jobbörsen auch für Ihr Unternehmen definitiv lohnt!

 

Xing
Das Business-Netzwerk hat in Deutschland aktuell ca. 7,3 Millionen Nutzer. Dabei ist die Mehrheit (39 Prozent) zwischen 30 und 39 Jahre alt. Insgesamt 30 Prozent aller User verfügen über einen Fach- oder Hochschulabschluss und stellen somit die Mehrheit in der Kategorie des Bildungsniveaus dar.

 

Jeder Nutzer verfügt auf XING über ein eigenes Profil, auf dem er unter anderem detaillierte Angaben über seine berufliche Laufbahn machen kann auch ohne eine kostenpflichtige Mitgliedschaft eingehen zu müssen.

 

Auf XING haben Sie die Möglichkeit

  • Stellenanzeigen zu schalten
  • passende Kandidaten mithilfe eines Talentmanagers zu finden
  • geeignete Mitarbeiter für Ihre Projektarbeit zu finden
  • ein „Employer Branding Profil“ zu gestalten

Wie Sie bei Xing eine Anzeige erstellen

 

Monster.de
Mithilfe von diversen Filterfunktion haben Jobsuchende die Möglichkeit, den maßgeschneiderten Arbeitsplatz zu finden. Laut Monster Worldwide kennen 80 Prozent der Jobbörsen-Nutzer diese Plattform. Aufgrund dieser Bekanntheit hat das Jobportal für Unternehmen großes Potenzial, die passenden Bewerber für ausgeschriebene Stellen zu finden.


Bei Monster.de haben Sie die Möglichkeit

  • Stellenanzeigen zu schalten
  • geeignete Kandidaten über eine Lebenslaufdatenbank zu finden
  • die Stellenanzeige per E-Mail an Ihre Zielgruppe zu senden

Wie Sie bei monster.de ein Stellenangebot aufgeben

 

Facebook
Das soziale Netzwerk kann von Unternehmen genutzt werden, um potentielle Bewerber auf aktuell zu besetzende Stellen aufmerksam zu machen. Folgende Möglichkeiten können dabei in Betracht gezogen werden:

  • die Einrichtung von Unternehmens-Karriere-Seiten
  • das Posting von Stellenanzeigen mit der Verlinkung zur Unternehmens-Website
  • die Schaltung von Facebook-Ads (Werbeanzeigen)

 

Sie sollten auch beachten, dass über Facebook deutlich jüngere Personen angesprochen werden, als es bei Xing oder Monster.de der Fall ist.

Wie Sie den besten Bewerber ausfindig machen

 

Alternativmöglichkeiten der Personalfindung 2.0
Insgesamt bietet das Internet eine Vielzahl an Alternativen, die gegenüber der klassischen Stellenanzeige in Betracht gezogen werden können. Weitere beliebte Anlaufstellen sind Online-Plattformen wie

  • Stepstone
  • Kimeta
  • oder auch Absolventa.

 

Recruiting in Bocholt & Umgebung
Unsere Werbeagentur in Bocholt unterstützt Sie gerne bei der Auswahl des passenden Recruiting-Instruments. Außerdem entwickeln professionelle Texte für Ihre Stellenanzeige, um eine richtige Zielgruppenansprache zu gewährleisten.

 

Sprechen Sie uns einfach an!

 

 

Verwendete Quellen:

https://www.xing.com/
https://recruiting.xing.com/de/

http://www.monster.de/

http://arbeitgeber.monster.de/recruiting/online-nutzerstruktur-monster.aspx

https://www.facebook.com/
http://blog.kununu.com/2012/06/social-recruiting-teil-2-facebook-als-tool-zur-jobsuche/

Verwendete Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=__MvORO4wZs

https://www.youtube.com/watch?v=Kp3yNSMjwTA

https://www.youtube.com/watch?v=SLJDTwC31bE

 

Paus Design & Medien: Ihr Kompetenzpartner für Werbung in Bocholt & Umgebung

Zurück

Personalfindung 2.0: Welche Möglichkeiten bieten Jobbörsen? - Bocholt, Borken, Bottrop, Emmerich, Hamminkeln, Isselburg, Kleve, Rees, Rhede, Wesel, Xanten & Umgebung - Dezember 2021