Online-Marketing 2016: Diese Trends werden für Furore sorgen

Wie sieht das Online-Marketing der nahen Zukunft aus? Wir haben die vier wichtigsten Trends für 2016 zusammengefasst!

 

1) Scrollen statt Klicken
Das Infinite Scrolling („unendliches Scrollen“) macht es möglich, ohne einen einzigen Mausklick Websites zu erkunden und Elemente dadurch automatisch zu laden. Ein Prinzip, das insbesondere dann Sinn macht, wenn Ihre Internetseite über mehr als 100 Einträge verfügt. Besucher können Inhalte deutlich schneller scannen und wandern nicht so schnell ab, da sie die Gesamtfülle an Text- und Bildinhalten in kleinen, einfach verdaubaren Portionen serviert bekommen.


Nachrichtenseiten und Blogs arbeiten bereits erfolgreich mit dieser benutzerfreundlichen Technik – und auch im Social-Media-Bereich (Facebook, Instagram etc.) liegt Infinite Scrolling schon längst voll im Trend. Es ist davon auszugehen, dass im kommenden Jahr auch immer mehr kleinere Unternehmen im Online-Marketing auf die Scrolling-Methode setzen werden – vor allem dann, wenn es um die optische Wirkung von Elementen geht. Zum Beispiel in der Automobilbranche oder Modewelt.


2) Unwillkürliche Typographie
Was die textliche Gestaltung von Websites betrifft, so gewinnt der Mix aus verschiedenen Schriftarten und Schriftgrößen immer mehr an Bedeutung. Zugegeben: Aus der Perspektive eines Deutschlehrers oder Journalisten mag es zunächst einmal unverständlich wirken, wenn z.B. Substantive plötzlich klein geschrieben werden. Doch insbesondere bei Überschriften sorgt diese unwillkürliche Vorgehensweise sofort für Aufmerksamkeit.


Der Trend zu immer größeren Schriften ist hauptsächlich auf die Wichtigkeit der Website-Optimierung für Mobilgeräte zurückzuführen (weitere Infos dazu hier).


3) Interaktives Storytelling
Online-Marketing 2016 wird des Weiteren dadurch gekennzeichnet sein, dass die Präsentation des Contents immer mehr zum steuerbaren Erlebnis wird. Wie das funktionieren soll? Als gelungenes Beispiel dient folgende Website:

Um Seattles berühmte Aussichts- und Restaurantplattform online kennenzulernen, werden den Website-Besuchern die wichtigsten Informationen darüber nicht einfach nur klassisch aufgelistet und mit Fotos versehen – nein, hier hat man die Möglichkeit einer virtuellen Fahrt, deren Animation vor zehn Jahren wohl noch als PC-Adventure-Game durchgegangen wäre. Eine Methode, die einen sofort in den Bann zieht. Man will unbedingt wissen, was als nächstes passiert und in welcher Höhe die Fahrt beendet ist. Also bleibt mein auf der Seite und konsumiert – ob gewollt oder ungewollt – die geschickt platzierten Textinhalte.


4) Video-Marketing
Zu guter Letzt wäre da noch das Video-Marketing zu nennen. Verglichen mit 2014 sind die Ausgaben für diesen Bereich um satte 35 Prozent angestiegen. Videos stehlen dem Nutzer nur wenig Zeit und üben eine ganz besondere emotionale Wirkung auf ihn aus – ohne übertrieben aufdringlich zu wirken. Während die Beliebtheit von Fernsehwerbung abnimmt, erreicht Werbung auf Videoportalen wie YouTube immer mehr Menschen. Wie beim Einsatz von Bildern gilt hierbei: umso qualitativ hochwertiger, desto besser! Vor allem aber Faktoren wie die Kreativität der Story und der Unterhaltungsfaktor entscheiden über den Erfolg im Online-Marketing.

 

Unser umfangreiches Leistungsangebot im Bereich Videoproduktion erfahren Sie hier.


Ihr Ansprechpartner für Online-Marketing in Bocholt & Umgebung
Die Werbeagentur Paus Design & Medien steht Ihnen für eine effiziente und professionelle Kundenansprache im Online-Marketing jederzeit gerne zur Verfügung. Wir kümmern uns nicht nur um die Konzeption und Umsetzung Ihrer Werbemaßnahmen, sondern auch um die Vermarktung und Optimierung mithilfe ausführlicher Erfolgsmessungen.


Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf und wir vereinbaren ein kostenloses Marketing-Beratungsgespräch!


Print- & Online-Marketing für Bocholt, Borken, Hamminkeln, Kleve, Rees, Rhede, Wesel, Xanten und umliegende Orte


Verwendete Quellen:
http://onlinemarketing.de/news/webdesign-2016-auf-diese-6-trends-sollten-marketer-sich-einstellen
http://www.seitenreport.de/kb/-/scrolling-oder-paging-auf-webseiten-was-ist-besser.html
http://www.elmastudio.de/webdesign/grose-typografie-als-neuer-trend-im-webdesign/
http://www.ironshark.de/online-marketing-trends-video-marketing/
http://www.haufe.de/marketing-vertrieb/online-marketing/vier-unbestreitbare-advertising-trends-fuer-2016-infografik_132_322512.html

Zurück

Online-Marketing 2016: Diese Trends werden für Furore sorgen - Bocholt, Borken, Bottrop, Emmerich, Hamminkeln, Isselburg, Kleve, Rees, Rhede, Wesel, Xanten & Umgebung - Dezember 2021