Medien vernetzen: Tipps für erfolgreiches Crossmedia-Marketing

„Lieber überall Netz als überall Netzer“

– mit diesem Slogan machte sich jüngst das Telekommunikations-Unternehmen Otelo über Günter Netzer lustig. In dem Werbespot taucht die Fußball-Ikone in höchst skurrilen Situationen auf. Zum Beispiel beim Grillen im Friseur-Salon, beim Klavierspielen während eines Jagdausfluges oder als Skifahrer im Rotlichtviertel. Es liegt jedoch nicht nur am berühmten Werbegesicht und der Absurdität, dass diese Werbekampagne einen außerordentlich großen Wiedererkennungswert erhält. Sie ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie verschiedene Medienkanäle erfolgreich miteinander verknüpft werden können. „Lieber bestens vernetzt als überall Netzer“.

Mit Crossmedia-Marketing ist der parallele Einsatz mehrerer Mediengattungen gemeint, die in einem synergetischen Verhältnis zueinander stehen – also zusammenwirken und voneinander profitieren. In allen verwendeten Werbemitteln wird auf ein anderes Medium verwiesen, um dadurch die Zielgruppe zu vergrößern, direkt anzusprechen – aber gleichzeitig auch, um möglichst eindringlich dem Kunden einen Nutzen anbieten zu können.

 

Doch welche Voraussetzungen müssen hierfür gegeben sein? Wir haben die drei wichtigsten Tipps für Sie, wie Ihre crossmediale Kommunikation zu einer Erfolgsgeschichte wird:

 

1) Mehrwert bieten

Erfolgreiches Crossmedia-Marketing setzt eine lange und intensive Planungsphase voraus, in der die Zielgruppenbestimmung eine ganz zentrale Rolle einnimmt. Ist diese eindeutig definiert, so geht es darum, relevante und nützliche Inhalte zusammenzutragen, die bei der Zielgruppe auf großes Interesse stoßen könnten und ihr einen möglichst großen Mehrwert bieten.

Nutzenorientierter Inhalt bleibt nachhaltig im Gedächtnis und verführt dazu, in regelmäßigen Abständen auf den Content zuzugreifen. Einen Mehrwert bietet neben dem Informationscharakter auch ein witziges Storytelling, das im Falle des hier verwendeten Werbebeispiels durch gelungene Situationskomik erzeugt wird.

 

2) Wiedererkennungswert erzeugen

Umso lustiger und außergewöhnlicher, desto größer ist der Wiedererkennungswert. Denn wer erinnert sich auch nach längerer Zeit noch an einen Werbespot, in dem ein Produkt – auch wenn man es selber besitzt – auf ganz nüchterne und rein informative Art und Weise präsentiert worden ist? So eine Art von Marketing würde doch nur langweilen.

In der heutigen Medienlandschaft geht es darum, auch mal quer zu denken. Einfach mal einen als sehr seriös geltenden Herrn Netzer in Rollen darstellen, die man von ihm niemals erwarten würde. So etwas überrascht, bleibt im Gedächtnis und sorgt für Gesprächsstoff. Der sehr griffige und in den verschiedenen Medienkanälen einheitlich verwendete Slogan „Lieber überall Netz als überall Netzer“ steigert zudem den ohnehin schon hohen Wiedererkennungswert dieser Crossmedia-Kampagne.

 

3) Verschiedene Sinne ansprechen

Medien wie das Fernsehen, Radio oder Internet machen es möglich, den Inhalt mit allen Sinnen wahrzunehmen. Doch wann bleibt dieser ganz besonders im Kopf hängen? Richtig: bei einer Kombination aus gleich mehreren Reizwahrnehmungen, die sich gegenseitig verstärken. Bezogen auf die Otelo-Werbung ist es beispielsweise so, dass die zeitlich begrenzte Präsenz im TV durch das Medium Internet erweitert wird und mittels der Plattform YouTube jederzeit – ob Tag oder Nacht – aufgerufen sowie weitergeleitet werden kann. Der Empfängerkreis wird also deutlich gesteigert.

 

Da Otelo parallel dazu auch Print-Anzeigen veröffentlicht hat, wird zudem die rein visuelle Wahrnehmungsebene durch bewegte Bilder und akustische Reize erweitert. Perfekt eingesetztes Crossmedia-Marketing sollte also nicht nur die Kanäle inhaltlich und gestalterisch verbinden, sondern auch die Sinne.

Verantwortlich für kreative Werbung in Bocholt und Umgebung setzt die Werbeagentur Paus Design & Medien ebenfalls auf die besondere Wirkung von Crossmedia-Marketing. Wir entwickeln kreative Werbung, Internet-, Druck- und Kommunikationskonzepte für unterschiedliche Kommunikationskanäle und lassen diese miteinander verschmelzen, um in kürzester Zeit möglichst viele Kunden erreichen zu können. Informationen zu unserem umfangreichen Leistungsportfolio finden Sie hier (https://www.paus-medien.de/medien.html).

 

Werbung für Bocholt & Umgebung auf den Punkt gebracht

Hier können Sie ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Mitarbeiter vereinbaren!

 

Werbung Bocholt, Borken, Bottrop, Emmerich, Hamminkeln, Wesel und umliegenden Gebieten

 

Verwendete Quellen:

http://blog.vodafone.de/ueber-uns/guenter-netzer-als-nervensaege-otelo-startet-neue-kampgane-mit-der-fussball-ikone/
https://www.otelo.de/files/otelo/downloads/presse/Lieber%20ueberall%20Netz%20als%20ueberall%20Netzer.pdf
http://www.startup-report.de/crossmedia-marketing-definition-kampagnen-aktuelle-beispiele/
http://www.digital-business-news.de/crossmedia-marketing-in-unternehmen/
http://www.pr-stunt.de/criss-crossmedia-will-marketing/

Zurück

Medien vernetzen: Tipps für erfolgreiches Crossmedia-Marketing - Bocholt, Borken, Bottrop, Emmerich, Hamminkeln, Isselburg, Kleve, Rees, Rhede, Wesel, Xanten & Umgebung - Dezember 2021