Interview mit unserem Praktikanten Fabian Pesch (15)

Fabian hat in unserer Werbeagentur in Bocholt ein Schulpraktikum gemacht. Am letzten Arbeitstag durfte er nicht nur am PC professionell Bilder bearbeiten, sondern auch ein Interview geben!

Interview mit unserem Praktikanten Fabian Pesch (15)

Texter Michael Eger: „Hey, Fabian! Da ich schräg gegenüber von Dir gesessen habe, ist mir natürlich nicht entgangen, dass Du während Deines Praktikums gut beschäftigt warst. Was genau musstest oder durftest Du eigentlich machen?“

Fabian: „Also in der ersten Woche habe ich mich erstmal in das Grafikprogramm GIMP eingearbeitet. Jens hat mir dabei geholfen, Fragen beantwortet und mir ein Handbuch gegeben ,was ich durchgearbeitet habe. Ich durfte dann sozusagen frei rumtesten. Später habe ich dann verschiedene Wallpapers zu einem bestimmten Thema erstellt, was Jens mir vorgegeben hat. Zwischendurch habe ich auch noch andere Aufgaben übernommen, sodass es nie langweilig wurde.“

„Wie kam es eigentlich dazu, dass Du Dich für ein Praktikum bei unserer Werbeagentur entschieden hast?“

„Ich bin durch Zufall auf die Werbeagentur Paus Design & Medien gestoßen. Ich wusste nur, dass ich im Praktikum in Richtung Grafikdesign gehen wollte, dann hatte ich nach Grafikdesignern in Bocholt gesucht und Paus stand ganz oben auf der Liste. Also bewarb ich mich dort direkt für ein Praktikum.“

„Welche Herausforderungen gab es hier für Dich zu meistern?“

„Manchmal war es nicht so einfach, bestimmte Sachen aus dem Handbuch anzuwenden, da ich nicht alle Zwischenschritte sofort behalten konnte und dadurch öfters nochmal die Schritte nachlesen musste.“

„Was hat Dir im Rahmen Deiner Arbeit ganz besonders viel Spaß bereitet?“

„Am meisten Spaß hat mir die Arbeit am PC gemacht. Ich mag es einfach am PC und besonders mit Bild- und Bearbeitungsprogrammen zu arbeiten.“

„Welches Medium nutzt Du eigentlich in Deiner Freizeit am liebsten? Steht da der PC auch an Platz 1??“

„Es ist immer unterschiedlich, was ich am liebsten benutze. Zum YouTube Videos gucken nehme ich am liebsten mein Tablet, wiederum benutze ich meinen PC am liebsten zum Spiele spielen. Mein Smartphone benutze ich meistens nur zum Schreiben über WhatsApp und zum Musik hören.“

„Heute ist Dein letzter Tag bei uns wie schnell die Zeit doch vergeht. Mal Hand aufs Herz: Wirst Du uns vermissen?“

„Ja selbstverständlich!“

„Wir Dich auch! Aber bevor es nun noch emotional wird, richten wir lieber einen kleinen Blick in die Zukunft: Könntest Du Dir vorstellen, später mal in einer Werbeagentur zu arbeiten? Und wenn ja, in welchem Bereich??“

„Ja, ich könnte mir vorstellen später für eine Werbeagentur zu arbeiten. Ich denke, dann in dem Bereich IT- Technik, aber ich bin selber noch nicht sicher, was ich machen werde.“

„So oder so wünschen wir Dir für Deinen weiteren beruflichen Weg ganz viel Erolg und bedanken uns nochmal herzlich für Deine tolle Mitarbeit!“

„Dankeschön!“

Lust auf ein Praktikum in unserer Werbeagentur in Bocholt?

Wir freuen uns über Deine schriftliche Bewerbung!

Zurück

Interview mit unserem Praktikanten Fabian Pesch (15) - Bocholt, Borken, Bottrop, Emmerich, Hamminkeln, Isselburg, Kleve, Rees, Rhede, Wesel, Xanten & Umgebung - November 2019